Winterwanderung 2019

Die Wandertage am 12. und 13. Januar 2019 finden statt.

Die Vorbereitungen für den Wandertag laufen auf Hochtouren. Heute werden die letzten Streckenmarkierungen gesetzt und die letzten Aufbauten und Vorbereitungen in der Halle fertiggestellt.

Der Schneefall in den letzten Tagen hat die Landschaft rund um das Haspelmoor in eine bezaubernde Winterlandschaft verwandelt.

Hier ein paar aktuelle winterliche Impressionen aus Haspelmoor und Umgebung. Lasst euch gerne morgen und Übermorgen verzaubern und genießen Sie ein paar schöne Stunden.

Wir freuen uns auf Euch!

Winterwanderung 2019

Unsere Ausschreibungen für die Internationale Winterwanderung 2019 am 12.01.2019 und 13.01.2019 liegen seit ein paar Wochen aus.

Zur Winterwanderung im Januar 2019 wollen wir eine  6km, 11km und 21km Strecke anbieten.

Sofern das Wetter mitspielt, soll die Wanderung nach mehreren Jahren Pause wieder einmal durch das winterliche Moor führen.

 

Eine Pdf-Version der Ausschreibung könnt ihr hier herunterladen.

Titel Ausschreibung Wanderung 2019

Veranstaltungshinweise Wanderung 2019

 

Bilder aus dem Jahr 2018

 

Trauer um unser Mitglied: Silvia Konheiser

Am 14. Juli 2018 ist unser Vorstandsmitglied Silvia Konheiser verstorben.

Wir verlieren mit dem Tod nicht nur ein langjähriges Vorstandsmitglied, sondern auch eine treue Wegbegleiterin und Botschafterin des Sports.

Wir werden Silvia mit Ihrem wertvollen Engagement als wertvollen Menschen in unserer Mitte sehr vermissen.

Der Familie wünschen wir viel Kraft und Zuversicht um über den Verlust hinweg zu kommen.

Wanderausflug am 15. April 2018 nach Hauzenberg

Am Sonntag den 15. April 2018 sind 37 aktive Wanderer Morgens um 6:00 Uhr mit dem Bus nach Hauzenberg aufgebrochen.

Nach einer Fahrzeit von ca. 3 Stunden ist man endlich am Startgelände eingetroffen. Der Augenschein lies nichts gutes ahnen, es sieht so aus als wäre die Stadt Hauzenberg auf sieben Hügeln erbaut. Vier Wanderer entschlossen sich, angesichts dieses Geländes, nicht auf die Wanderstrecke aufzubrechen.

Der Rest teilte sich auf – sofort auf die Wanderstrecke oder erst nach einem kleinen Frückstück auf die Wanderstrecke. Für unsere Langstreckenwander hieß es heute die längste Strecke – 10 km – zu bewältigen.

          

Unser Wanderweltmeister Guido war damit jedoch nicht zufrieden und so drehte er die Runde dreimal, damit hat er jetzt sicherlich alle Sehenswürigkeiten links und rechts der Strecke registriert.

Das Wetter hat alle Wünsche erfüllt und die Sonne strahlte vom Himmel herunter. Selbstverständlich wurden an beiden Konstrollstellen Pausen eingelegt und es gab Gelegenheit, sich mit Wanderern von anderen Vereinnen, in aller Gemütlichkeit und bei Getränk und Brotzeit zu unterhalten.

Auch auf der Strecke traf man bekannte Gesichter die man schon lange nicht mehr gesehen hatte.

Um 14:15 Uhr wurde dann die Heimreise angetreten.

Trauer um unser Mitglied: Peter Dinkel

 

1983 ist Peter Dinkel in den Verein der Naturwanderfreunde Haspelmoor eingetreten.

Während den 35 Jahren Mitgliedschaft hatte er als Mitglied,

als auch als 1. Bürgermeister von Hattenhofen

immer ein offenes Ohr für die Belange der Naturwanderfreunde Haspelmoor.

Dafür bedanken wir uns.

Am 07.04.2018 hat Peter Dinkel dann die Heimreise angetreten.

„Ruhe in Frieden“

Trauer um unser Mitglied: Hermann Schuster

Die Natuwanderfreunde Haspelmoor trauern um Hermann Schuster

Hermann ist im Jahr 2004 in den Verein eingetreten und hat uns viele Jahre aktiv bei Wanderungen unterstützt.

Nachdem ihm das Wandern immer schwerer viel wurde aus der Aktivität – Pasivität.

Nun ist er am 27. März 2018 auf seine letzte Wanderung aufgebrochen.

Wir wünschen ihm einen guten Weg – „Ruhe in Frieden“.

Abschluß der Marathonsaison 2017 in Koblenz

        
Am Wochenende 28./29.10.2017 haben die Marathonis Andi, Bernhard, Günter, Leo und Silvia  die deutsche Marathonsaison 2017 beendet.

Bernahrd hat am Samstag sogar die 50 km-Strecke bewältigt. Günter, Leo und Silvia bezwangen den Marathon am Samstag und Andi am Sonntag. Guido und Michael bewältigten am Samstag die 50 km-Strecke und am Sonntag den Marathon, ihre Langstreckensaison ist vermutlich noch nicht ganz beendet. Anette begab sich auf die etwas kürzeren Strecken.

Die Sonne hat uns am Samstag nicht wirklich gekitzelt, das Wetter war aber besser als vorhergesagt und wir waren wieder zufrieden über die traumhaften Ausblicke die uns geboten wurden. Über die Versorgung auf der Strecke konnte man nicht meckern. Am Sonntag waren die Wanderungen immer wieder von Regenschauern begleitet aber auch die Sonne ließ sich an diesem Tag blicken und so ging wieder ein schönes Wanderwochenende zu Ende.

1 2 3